Home > Firmenportrait

Firmenportrait Gehring Elektro AG

Im Jahre 1918 gründete Albert Gehring in Matzingen ein Elektrogeschäft. Die dreiseitige Konzession, die er dazu vom EW Matzingen einholte, musste er gleich selber schreiben: Ohne Schreibmaschine und Sekretärin – von Hand. Das waren noch Zeiten, ohne viel Bürokratismus!

Nach auswärts erfolgter Ausbildung trat dann im Jahr 1951 Sohn Paul Gehring in das väterliche Geschäft ein.
Knapp 2 Jahre später, anfangs 1953, bot sich die Gelegenheit, in Frauenfeld das damals gut bekannte Elektrogeschäft Konrad Frei’s Erben an der Thundorferstrasse 14 zu kaufen. Geführt wurde das Geschäft von der Witwe Frei, damals besser bekannt unter dem Namen „d Elise vom Grütli“.

Es folgten Jahre der kontinuirlichen Entwicklung.

Im Jahre 1958 wurde eine Aktiengesellschaft, die Gehring AG, gegründet.

1961 starb der Firmengründer Albert Gehring im Alter von 67 Jahren. Sein Sohn, Paul Gehring hatte einige Jahre vorher schon die Geschäftsleitung übernommen.

1972 entschloss er sich, die inzwischen stark gewachsene Installationsabteilung und die seit Ende der fünfziger Jahre parallel dazu geführte Liegenschaften-Abteilung zu trennen.

Auf Anfang 1973 wurde dann die Gehring Elektro AG gegründet. Das Aktienkapital wurde zu gleichen Teilen auf fünf langjährige, bestens qualifizierte Mitarbeiter der Firma Gehring AG aufgeteilt.

Selbstverständlich wurden noch weitere Mitarbeiter beschäftigt und auch etliche Lehrlinge ausgebildet.

Seit der Gründung im Jahre 1918 hat die Firma mehrere tausend Aufträge ausgeführt.

 

 
Albert Gehring

Paul Gehring